Pendelfahrten Gerolstein - Daun 29.11.2008

Bereits am Freitag den 28.11. wurde 52 6106 wieder angeheizt und für den nächsten Einsatz am Samstag vorbereitet. Es wurden zwei Pendelzüge auf der Eifelquerbahn zwischen Gerolstein und Daun mit fünf Wagen Anhängelast bespannt. Der erste Zug erreichte Daun gegen Mittag, wo die Lok an das andere Zugende umsetzte. Nach kurzem Aufenthalt ging es dann wieder retour in Richtung Gerolstein. Aufgrund eines Bedarfhalts in Rengen, gestaltete sich die folgende Bergfahrt Tender voraus bis zum Scheitelpunkt in Dockweiler auf schneenassen Schienen anspruchsvoll und verlangte viel Können vom Personal. Zurück in Gerolstein wurde am Bahnsteig Wasser gefasst, bevor es bei einsetzender Dämmerung ein zweites Mal auf die Strecke ging. Da bei der abendlichen Rückfahrt nicht in Rengen gehalten werden musste, konnte die Steigung nun mit Anlauf in Angriff genommen und ohne Probleme gemeistert werden. Zurück im Betriebswerk, wurde die 52 restauriert und für den nächsten Tag mit Ruhefeuer im Schuppen abgestellt.

Mit dem ersten Zug nach Daun befindet sich die Lok gerade in der Steigung bei Rockeskyll - Foto: Georg Lochner
Mit dem ersten Zug nach Daun befindet sich die Lok gerade in der Steigung bei Rockeskyll - Foto: Georg Lochner

Weitere Bilder des Einsatztages sind in der Galerie hinterlegt.

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.