Pendelfahrten Trier - Serrig 23.11.2008

Nach Übernachtung in Ehrang, begann der Sonntag bei eiskalten Temperaturen und bedecktem Himmel mit der morgendlichen Überführung des Zuges nach Trier Hbf. Von dort ging es insgesamt dreimal im gut geheizten Nostalgiezug über die reizvolle Saarstrecke in das 27 km entfernte Serrig. Zwischenhalte wurden in Konz, Wiltingen und Saarburg eingelegt. Mittlerweile hatte auch an der Saar der Winter Einzug gehalten und so pendelte die 52 mit ihrem gut ausgelasteten Zug durch das schneebedeckte Tal. Im mitgeführten Speisewagen konnten die Fahrgäste die Landschaft bei Kaffee und Kuchen an sich vorbeiziehen lassen. Nach Rückkunft des letzten Pendels aus Serrig, wurde in Ehrang nochmals Wasser genommen und der Personalbegleitwagen wieder in den Zugverband aufgenommen. Bei einsetzender Dämmerung ging es anschließend Tender voraus durch das Kylltal zurück nach Gerolstein, wo der Überführungszug am frühen Abend eintraf. Nach beiden Einsatztagen hatte sich der Kohlevorrat bis Gerolstein inzwischen stark reduziert. Aufgrund der Witterung mussten neben dem Abrüsten der Lok, auch sämtliche Wasservorratsbehälter des Wagenparks bis zum Einsatz am darauffolgenden Wochenende entleert werden, um Frostschäden zu verhindern.

Winterdampf im reizvollen Saartal zwischen Wiltingen und Kanzem - Foto: Achim Müller
Winterdampf im reizvollen Saartal zwischen Wiltingen und Kanzem - Foto: Achim Müller

Weitere Bilder des Einsatztages sind in der Galerie hinterlegt.

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.