Rücküberführung Bochum-Dahlhausen - Gerolstein & Güterplandampf 27.10.2008

Mit dem zweitägigen Einsatz der 52 beim Müngstener Brückenfest endete der erfolgreiche und vor allem schadensfreie Einsatz für die DGEG in Bochum-Dahlhausen. Bereits am Montag stand die Rücküberführung von Lok und Begleitwagen nach Gerolstein an. Gegen Mittag verabschiedte sich die Fuhre in Dahlhausen und über Essen, Duisburg, Krefeld und Neuss wurde Köln erreicht. Von da ging es auf der Eifelstrecke weiter bis Euskirchen. Dort wartete noch ein kleiner Plandampfeinsatz auf Lok und Mannschaft in Form einer Flugfeld-Kehrmaschine der Bundeswehr. Diese sollte auf dem Weg zu ihrem Zielbahnhof Ulmen bis Gerolstein mitgeführt werden und so setzte sich das originelle Gespann gegen 17:30 Uhr in Euskirchen in Bewegung. Bei einbrechender Dunkelheit ging es ohne weitere Aufenthalte über den Schmidtheimer Berg nach Gerolstein. Dort wurde die Kehrmaschine im Bahnhof abgestellt und die Lok im Heimat-Betriebswerk abgerüstet. Nach knapp drei Monaten endete so das Gastspiel der 52 6106 im Ruhrgebiet.

Auf dem Weg nach Euskirchen durcheilt die 52 mit ihrem Begleitwagen am Nachmittag den Dormagener Bahnhof - Foto: Robert Hildebrand
Auf dem Weg nach Euskirchen durcheilt die 52 mit ihrem Begleitwagen am Nachmittag den Dormagener Bahnhof - Foto: Robert Hildebrand

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.