Überführung Brohl-Lützing - Lengerich 10.05.2010

Nach dem Einsatz für AKE-Eisenbahntouristik nach Rüdesheim und der anschließenden Übernachtung in Brohl-Lützing, stand für 52 6106 eine Überführungsfahrt über 250 km nach Lengerich an, um dort die 78 468 des Eisenbahn-Tradition e.V. bei einigen Einsätzen zu vertreten. So wurde der Lok am Morgen des 10.05. mit dem Radlader der Brohltalbahn noch ein große Ladung Kohle spendiert, bevor es gegen 9 Uhr mit dem Personalbegleitwagen im Schlepp, zunächst über die linke Rheinstrecke in Richtung Köln ging. Jetzt machte es sich bezahlt, dass die Lok Tender voraus nach Brohl überführt worden war und die Gesamtstrecke Kessel voraus in Angriff genommen werden konnte. Gegen Mittag wurde Solingen Hbf erreicht, wo nach einiger Suche ein Hydrant zum auffüllen des Wasservorrats gefunden werden konnte. Gleichzeitig wurden die Lager kontrolliert, anschließend führte die Route über Wuppertal und Dortmund nach Hamm, wo bei der Werkstatt der 'eurobahn' ein planmäßiger Halt eingelegt wurde. Es galt eine Köf II des Eisenbahn-Tradition e.V. in den Zugverband aufzunehmen, die ebenfalls mit nach Lengerich gebracht werden sollte. Die restliche Strecke konnte dann, aufgrund der Köf, mit nur noch maximal 40 km/h bewältigt werden, wobei für das Personal die Schicht bereits in Münster Hbf endete. Dort übernahm mit Personalwechsel am Bahnsteig Personal aus Lengerich die 52 für die letzten Kilometer bis zum Ziel, während sich das Stammpersonal im Regelzug auf den Heimweg in Richtung Eifel machte.

Mittagspause zur Wasseraufnahme im reichlich grünen Solingen Hbf - Foto: Michael Gottlieb
Mittagspause zur Wasseraufnahme im reichlich grünen Solingen Hbf - Foto: Michael Gottlieb

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.