Überführung Gerolstein - Brohl-Lützing 17.12.2010

Die letzte Fahrt der Saison sollte 52 6106 ein zweites Mal in 2010 nach Rüdesheim führen. Wie üblich stand daher einen Tag zuvor die Überführung von Gerolstein nach Brohl-Lützing an. Doch bevor die Lok für diesen Einsatz angeheizt werden konnte, mussten zunächst einige Reparaturen ausgeführt werden. Als Ursache für die schlechte Dampfleistung auf der Rückfahrt von Trier nach Gerolstein am 04.12., wurden nach der Fahrt zwei Undichtigkeiten am linken Zylindereinströmrohr in Form einer Durchrostung und einer aufgerissenen alten Schweißnaht entdeckt. Während die Naht wieder zugeschweißt werden konnte, musste das Rostloch mit einem aufgeschweißten Flicken abgedichtet werden. Nachdem die Verkleidung des Einströmrohrs wieder angebracht war und noch einige Roststäbe ausgetauscht wurden, konnte der Kessel wieder mit Wasser gefüllt und die Lok in der Nacht auf den 17.12. schließlich angeheizt werden. Am Vormittag wurde dann der auf einem Falchwagen stehende, schneebedeckte Kohlebagger in den Schuppen geholt und aufgetaut. Gegen Mittag ließ sich der Bagger in Betrieb nehmen, doch dafür klemmte die Drehscheibe mit samt der 52 zwischen Außenring und Schiene fest. Nur mit Hilfe von Muskelkraft und zwei Brecheisen ging es zentimeterweise voran, sodass sich das Bekohlen verzögerte. Gegen 17 Uhr konnte es dann mit dem Personalbegleitwagen und der V 100 2299 im Schlepp endlich losgehen. Über Euskirchen und Bonn wurde gegen 21 Uhr Brohl-Lützing erreicht, wo der Übernachtungsplatz im Umladebahnhof der Brohltalbahn eingenommen wurde. Zwei undicht gewordene Kupferleitungen der Strahlpumpen konnten Dank der vorhandenen Werkstatt und unkomplizierter Hilfe der Brohltalbahner, noch am gleichen Abend verlötet werden. Bei klirrender Kälte wurde die Lok anschließend abgeschmiert, was aufgrund der fehlenden Grube ein hohes Maß an Gelenkigkeit beim Personal voraussetzt. Nachdem das Ruhefeuer eingerichtet war, konnte schließlich die Nachtruhe eingeläutet werden.

Nächtliche Impression, kurz nach der Ankunft im Umladebahnhof der Brohltalbahn in Brohl-Lützing - Foto: Georg Lochner
Nächtliche Impression, kurz nach der Ankunft im Umladebahnhof der Brohltalbahn in Brohl-Lützing - Foto: Georg Lochner

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.