Lastprobefahrt Gerolstein - Ulmen 27.03.2010

Die Winterpause nach dem letzten Einsatz an Nikolaus, wurde dazu genutzt weitere Instandhaltungsarbeiten am Kessel auzuführen. Zwar hatten die Eisenbahn Werkstätten Krefeld (EWK) bereits vor der Nikolausfahrt einige Gelenkstehbolzen und Stehbolzen am Hinterkessel erneuert, jedoch nicht alle. Um jeden der zu tauschenden Stehbolzen zu erreichen, mussten eine Rostlage und der Feuerschirm sowie das Gestra-Abschlammventil, der Hauptluftbehälter und die Kesselverkleidung weichen. Desweiteren wurde in der Winterpause an der Lokelektrik gearbeitet und die Maschine, nach Abschluss aller Arbeiten, zu guter Letzt komplett gereinigt. Als optische Veränderung erhielt 52 6106 an Lok- und Tenderseite breite Bahnräumer nach historischem Vorbild. Dazu wurde an den Räumern der luxemburgischen Lok 5519 (42 2718) Maß genommen und dementsprechend neue Exemplare für die 52 angefertigt. Vor dem ersten Einsatz in der Saison 2010 sollte nach den umfangreichen Arbeiten eine Probefahrt stattfinden, um die Zuverlässigkeit aller Komponenten sicherzustellen. So wurden am 26.03. alle Vorbereitungen getroffen der Lok wieder Leben einzuhauchen. Am folgenden Morgen ging es dann mit acht Güterwagen von Gerolstein Tender voraus im Regen nach Daun. Dort wurden die Lager kontrolliert und im Anschluss die zweite Etappe bis Ulmen in Angriff genommen. Bei dem Güterzug handelte es sich um eigens für Fotozüge während des Dampfspektakels herbeigeschaffte Wagen, die bereits seit einigen Tagen im Betriebswerk standen. Nach dem Umspannen der Lok und einer kleinen Pause, erfolgte sogleich die Rückfahrt nach Gerolstein, mit kurzen Halten in Utzerath und Rengen. In Pelm wurden die Wagen auf das dortige Ladegleis rangiert, um für die nächsten Tage mehr Platz auf den Gleisen im Betriebswerk zu haben. Das Fazit der Probefahrt fiel dann, nach einer letzten Loknachschau während des Abschlussdienstes, durchweg positiv aus. Das Dampfspektakel 175 Jahre Eisenbahn in Deutschland konnte also kommen!

52 6106 legt sich mit dem fotogenen Zug in Pelm in die Kurve, die neuen Bahnräumer verleihen der Lok ein bulligeres Aussehen - Foto: Georg Lochner
52 6106 legt sich mit dem fotogenen Zug in Pelm in die Kurve, die neuen Bahnräumer verleihen der Lok ein bulligeres Aussehen - Foto: Georg Lochner

Weitere Bilder der Lastprobefahrt auf der Eifelquerbahn sind in der Galerie hinterlegt.

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.