Rücküberführung Lengerich - Gerolstein 21.06.2010

Am 21.06. endete das sechwöchige Gastspiel der 52 6106 im Westfälischen mit der Rücküberführung nach Gerolstein. Am Morgen wartete die fertig aufgerüstete Maschine auf die Ankunft des Lokführers aus Gerolstein um dann gegen 11:30 Uhr Lengerich mit dem Personalbegleitwagen wieder zu verlassen. Die erste Etappe führte nach Münster Hbf, wo ein Liegewagen der Gattung Bcm aufgenommen wurde. Der von der Vulkan-Eifel-Bahn neu erworbene "Euro-Express" Wagen sollte nun ebenfalls nach Gerolstein überführt werden und so war die Gelegenheit günstig. Danach ging es weiter bis Westhofen bei Schwerte (Ruhr), wo ein vorausfahrender Zug aufgrund eines Personenunfalls für eine Streckensperrung sorgte. Nach eineinhalb Stunden des Wartens konnte die Fahrt schließlich fortgesetzt werden. Über Hagen und Wuppertal wurde um 18 Uhr Solingen Hbf erreicht, wo Wasser gefasst wurde. Gegen 19 Uhr ging es dann weiter über Opladen und Köln auf die heimische Eifelstrecke. Nach einem kurzen Zwischenhalt in Euskirchen, konnte schließlich die letzte Etappe nach Gerolstein in Angriff genommen werden, wo die Fuhre gegen 22 Uhr eintraf. Auch diesen Langlauf von knapp 300 km, hat 52 6106 ohne Beanstandungen gemeistert. Nach dem Abschlussdienst stand sie schließlich gegen 23:30 Uhr wieder auf ihrem Stammplatz im heimischen Schuppen.

Stadtbahnflair in Wuppertal, rechts überholt ein ICE den Überführungszug - Foto: Martin Hostert
Stadtbahnflair in Wuppertal, rechts überholt ein ICE den Überführungszug - Foto: Martin Hostert

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.