Arbeitseinsatz Krefeld 21.01.2012

Am 21.01. rückte die Lokpflegegruppe zum ersten Arbeitseinsatz in Krefeld an. Zunächst wurde der Personalbegleitwagen, der in den nächsten Monaten als Treffpunkt und Pausenraum der Aktiven dienen wird, bezogen. Anschließend erfolgte mit den Ansprechpartnern der Eisenbahn Werkstätten Krefeld (EWK) die erste Absprache über von der Gruppe zu übernehmende Arbeiten. Los ging es zunächst mit der Reinigung von Feuerbüchse und Aschkasten sowie dem Ausbau der Feuertür. Der Führerstand wurde aufgeräumt und dann alle Manometer, Wasserstände und Armaturen sowie die entsprechenden Leitungen am Stehkessel abgebaut und gereinigt. Manometer, Rohrleitungen und Armaturen wurden anschließend an die EWK übergeben. Die Leitungen, Stecker und Komponenten der Führerstandsbeleuchtung, einschließlich Wasserstandsschutzkörben und Fahrplanhalter, wurden hingegen zur eigenen Aufarbeitung mit nach Gerolstein genommen. Bei einer ersten Bestandsaufnahme fiel zudem auf, dass der Fußboden vom Führerstand verworfen ist und daher die Türen schwergängig sind. Als Ursache wird eine Korrosion der Unterkonstruktion vermutet. Zur Befundung wurde für einen späteren Arbeitseinsatz daher der Ausbau des Holzfußbodens beschlossen.

Demontagearbeiten im Führerstand, die Feuertür wurde bereits ausgebaut - Foto: Wolfgang Schneider
Demontagearbeiten im Führerstand, die Feuertür wurde bereits ausgebaut - Foto: Wolfgang Schneider

In der Galerie sind weitere Bilder des Arbeitseinsatzes hinterlegt.

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.