Stand der Arbeiten 01.03.2014

Die Aufarbeitung von Einzelteilen der Lok durch die VEB-Werkstatt läuft unvermindert weiter. So konnte nun das Führerhaus einer umfangreichen Überholung unterzogen werden. Dabei wurden die unteren Befestigungswinkel erneuert und die Schmierleitungsverschraubungen ausgebaut, gereinigt und wieder angebaut. Zudem wurden die Dichtungsgummis der vorderen Drehfenster sowie die Holzbeplankung an den Seitenfenstern und Türen erneuert. Nach dem Abschleifen erhielt das Führerhaus abschließend eine Neulackierung. Im nächsten Schritt wurde die Dampfdomverkleidung gerichtet und lackiert, der Sandkasten instand gesetzt und alle Sandtreppen gereinigt. Diese waren, bedingt durch die zweijährige Standzeit im Freien, teilweise korrodiert. Nach dem Lackieren ist der Sandkasten somit für den Wiederanbau auf dem Kessel hergerichtet. Die Instandsetzung des Aschkastens konnte durch die Lackierung mit hitzebeständigem Ofenlack ebenfalls abgeschlossen werden, offen bleibt derzeit lediglich noch der Transport zum Wiedereinbau nach Krefeld.

Des Weiteren wurden diverse kleinere Verkleidungsbleche gereinigt und lackiert. Die Kesselverkleidungsbleche sind mittlerweile fertiggestellt und warten bei der Firma Kanter & Schlosser in Trier auf die Abholung. Diese muss aufgrund der Abmessungen der Teile per Lkw erfolgen. Daneben wurde ein neuer Hauptluftbehälter und Hilfsluftbehälter für 10 Bar Betriebsdruck bestellt, die Lieferung ist für Anfang März terminiert. In einer Sammelbestellung mit der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt sind nun sowohl für die 01 150 als auch für die 52 6106 neue Roststäbe geordert worden. In Krefeld wurde durch die VEB-Werkstatt das Bremsgestänge teilweise wieder eingebaut.

Die Eisenbahn Werkstätten Krefeld (EWK) haben derweil den Verbrennungskammerboden eingebaut, der Langkesselschuss wird aktuell durch Schweißung der Längsnaht auf den Einbau vorbereitet. Auch die neuen Heizrohre sind mittlerweile in Krefeld eingetroffen, ebenso das neue Queraussteifungsblech für den Rahmen. Daran werden aktuell die Löcher übertragen und das Blech für den Einbau vorbereitet.

Generalüberholung des Führerhauses der 52 6106 in Gerolstein
Generalüberholung des Führerhauses der 52 6106 in Gerolstein

In der Galerie sind weitere Bilder der Arbeiten hinterlegt.

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.