Zeitraum 1943 bis 1963

Die Dampflokomotive 52 6106 wurde im Jahr 1943 bei der Berliner Maschinenbau AG vormals L. Schwartzkopff in Berlin-Wildau unter der Fabriknummer 12547 gebaut. Die Auslieferung an die Reichsbahn am 12.08.1943, erfolgte zu einem Kaufpreis von 165.000 Reichsmark. Zwei Tage später wurde die neue Maschine durch das Reichsbahnausbesserungswerk (Raw) Brandenburg-West abgenommen und anschließend dem Betrieb übergeben. Leider gibt das Betriebsbuch keinen Aufschluss darüber, welchem Bahnbetriebswerk (Bw) 52 6106 danach zugeordnet wurde. Jedoch lässt eine L2 Untersuchung im Ausbesserungswerk Minsk vom 30.05. bis 23.06.1944 darauf schliessen, dass die Lok direkt an der Ostfront eingesetzt wurde. Da Minsk für die Untersuchung der Maschine zuständig war, lag das Einsatzgebiet vermutlich im heutigen Weißrussland.

 

Nach dem Kriegsende fand sich 52 6106 im Bahnhof Hämerten bei Stendal wieder, wo sie bis zum 13.04.1946 als Ostschadlok abgestellt war. Danach wurde sie wieder instand gesetzt und für einen kurzen Zeitraum von Mai bis Juli 1946 vom Bw Magdeburg-Rothensee eingesetzt, von wo aus damals beispielsweise Leistungen ab Magdeburg-Buckau Rbf nach Loburg und Altengrabow sowie nach Stendal gefahren wurden. Hinzu kamen die Strecken nach Oebisfelde über Haldensleben und nach Dessau. Das kurze Gastspiel in Rothensee endete mit der Umbeheimatung ins Bw Magdeburg-Hbf, wo die Lok bis April 1947 blieb. Vom 03.04. bis 31.05.1947 wurde eine L3 Untersuchung im Raw Seestadt Rostock durchgeführt, anschließend ging 52 6106 in den Bestand des Bw Brandenburg (Havel) über. Von Juni 1947 bis Juli 1953 blieb die Maschine in Brandenburg, lediglich die Zuständigkeit des Ausbesserungswerks ging auf das Raw Stendal über. Von Brandenburg aus wurden sämtliche Güterleistungen auf der Strecke Neustadt (Dosse) - Rathenow -  Belzig - Roßlau (Elbe) mit der BR 52 erbracht. Hinzu kamen in West-Ost Richtung Leistungen auf der Relation Magdeburg - Brandenburg Hbf - Seddin/Berlin, einschließlich Nahgüterzüge mit Rangierleistungen in der Region Güsen und Burg. Vom 16.07.1953 bis 31.07.1954 wurde die Lok vom nicht weit entfernten Bw Seddin eingesetzt, wo die BR 52 für Leistungen im Berliner Stadtbereich und bis Roßlau (Elbe) eingesetzt wurde. Für die folgenden sechs Jahre verschlug es die Maschine dann ins Bw Berlin-Schöneweide. Von Schöneweide und dem Lokbahnhof Königs Wusterhausen aus deckten die dort beheimateten 52er vorrangig den südlichen Berliner Raum ab, wobei bis 1961 auch nach West-Berlin gefahren wurde. Hauptanlaufpunkte innerhalb Berlins waren Pankow Rbf, Wulheide Vbf, Wustermark Rbf und Seddin Vbf. Im Berliner Umland wurde in Richtung Osten Storkow (Mark) angefahren sowie weiter in südlicher Richtung Mittenwalde (Mark), Schöneicher Plan, Halbe und Leistungen zwischen Zossen und Elsterwerda als südlichstem Anlaufpunkt. Am 19.10.1960 wurde eine weitere Umstationierung der 52 6106 ins Bw Berlin-Grunewald vollzogen. Auch von dort aus kam die Lok mit ihren Schwestermaschinen bis 1961 hauptsächlich mit Ganzzügen, Durchgangsgüterzügen und Nahgüterzügen in gesamt Berlin zum Einsatz. Bekannte Leistungen sind Kohlezüge in das Kraftwerk Reuter, Übergaben für Moabit, Reinickendorf und Tegel sowie Rangierdienst in Lichterfelde West. Nach dem Mauerbau beschränkte sich das Einsatzgebiet auf West-Berlin mit Leistungen zu Übergabebahnhöfen in der DDR, wie Seddin, Wustermark Rbf und Potsdam Stadt. Von und nach Potsdam Stadt wurden dabei auch britische und amerikanische Militär-D-Züge befördert. Grunewald war gleichzeitig der letzte Einsatzstandort als Altbau 52 bis zum 03.09.1963. Anschließend wurde 52 6106 dem Raw Stendal zur Rekonstruktion zugeführt, welches sie am 19.10.1963 mit verändertem Erscheinungsbild und neuer Identität als 52 8095 in Richtung Frankfurt (Oder) verließ.

52 6106 zusammen mit weiteren fabrikneuen Loks auf dem BMAG-Werkshof in Berlin-Wildau im August 1943 - Foto: Autor unbekannt
52 6106 zusammen mit weiteren fabrikneuen Loks auf dem BMAG-Werkshof in Berlin-Wildau im August 1943 - Foto: Autor unbekannt

Stationierungen

Raw Brandenburg-West    12.08.43 – 14.08.43    Endabnahme
Eaw Minsk               30.05.44 – 23.06.44  
  L2 Untersuchung

Bw Magdeburg-Rothensee  07.05.46 – 17.07.46
Bw Magdeburg-Hbf        18.07.46 – 02.04.47
Raw Seestadt Rostock    03.04.47 – 31.05.47   L3 Untersuchung
Bw Brandenburg-Hbf      01.06.47 – 14.06.49

Raw Stendal             14.06.49 – 24.06.49   L? Untersuchung

Bw Brandenburg-Hbf      25.06.49 – 15.02.50    01.07.49 - 31.12.49 abgestellt

Bw Brandenburg-Hbf      16.02.50 – 13.11.50

Raw Stendal             14.11.50 – 29.11.50   L? Untersuchung

Bw Brandenburg-Alt      30.11.50 – 06.08.51
Raw Stendal             06.08.51 – 12.09.51   L4 Untersuchung

Bw Brandenburg-Alt      13.09.51 – 28.06.52
Raw Stendal             28.06.52 – 14.07.52   L0 Untersuchung

Bw Brandenburg-Alt      15.07.52 – 08.12.52
Raw Stendal             09.12.52 – 10.12.52   L0 Untersuchung

Bw Brandenburg-Alt      10.12.52 – 19.02.53

Bw Brandenburg-Hbf      20.02.53 – 21.05.53
Raw Stendal             23.05.53 – 27.06.53   L2 Untersuchung

Bw Brandenburg-Hbf      28.06.53 – 15.07.53

Bw Seddin               16.07.53 – 10.06.54
Raw Stendal             11.06.54 – 12.07.54   L3 Untersuchung

Bw Seddin               13.07.54 – 31.07.54

Bw Berlin Schöneweide   01.08.54 – 05.12.55

Raw Stendal             06.12.55 – 01.01.56   L2 Untersuchung

Bw Berlin Schöneweide   02.01.56 – 28.10.56

Raw Stendal             29.10.56 – 07.11.56   L0 Untersuchung

Bw Berlin Schöneweide   08.11.56 – 04.07.57

Raw Stendal             07.07.57 – 26.07.57   L4 Untersuchung

Bw Berlin Schöneweide   27.07.57 – 09.01.59

Raw Stendal             10.01.59 – 29.01.59   L2 Untersuchung

Bw Berlin Schöneweide   30.01.59 – 22.08.60

Raw Stendal             24.08.60 – 17.09.60   L3 Untersuchung

Bw Berlin Schöneweide   18.09.60 – 18.10.60

Bw Berlin Grunewald     19.10.60 – 21.09.61
Raw Stendal             13.12.61 – 04.01.62   L? Untersuchung

Bw Berlin Grunewald     05.01.62 – 03.09.63

Gästebuch

Kommentare, Anregungen, Rückmeldungen, Fragen?

Hier geht es zum Gästebuch!

Linkliste

Hier geht es zu den Webseiten von Vereinen, Institutionen und Unternehmen zu denen gute Kontakte bestehen.